Veganer, fermentierter Joghurt und Käse

Cashew-Joghurt MIT FRÜCHTEN

Autor Claudia Meier

Zutaten

Anleitungen

  1. Die Cashews für ca. 2 Stunden in Wasser einweichen. Im Mixer mit wenig Wasser zu einer cremigen Masse pürieren, zum Schluss das Probiotische Pulver dazugeben und nochmals kurz durchmixen. Mixer solange laufen lassen, bis die Masse leicht warm ist.
  2. Den Joghurtmasse in ein mit warmen Wasser ausgespültes Rexglas umfüllen, Deckel darauflegen (ohne verschliessen) und in einem Handtuch eingewickelt mindestens 8 Stunden bei Zimmertemperatur fermentieren lassen.
  3. Danach den Joghurt in den MIxer und nach Geschmack süssen, event. mit Früchten pürieren und nach Wunsch anrichten. Super mit frischen Früchten, geschichtet in einem schönen Glas.

Rezept-Anmerkungen

Du könntest natürlich eventuell auch vegane Joghurts kaufen, wenn du keine Zeit hast (oder Lust) dir selbst einen zu machen! 😉 

Wobei selbst machen grundsätzlich ja immer besser ist - und du vor allem auch 100% weisst, das tatsächlich Probiotische Bakterien in deinem Joghurt sind für deine Darmgesundheit. 

Diesen Joghurt hier finde ich z.B. super lecker! 

 


Das folgende Rezept ist jedes Mal der absolute Hit bei meinen Workshops, Gästen und jedem, der ihn gekostet hat. 

Bei beiden Rezepten kannst du dir 100%ig sicher sein, dass du für deinen Darm hochwertige probiotische Bakterien bekommst und ihn in seiner Gesundheit damit gut unterstützt.

ROSMARIN-CASHEW-KÄSE

Autor Claudia Meier

Zutaten

Grundlage

Würze:

  • 3/4  TL  Salz
  • 1 1/2  TL  Edelhefe
  • TL  Zitronensaft
  • frischer Rosmarin
  • Frühlingszwiebel

Anleitungen

  1. Die Nüsse und das Wasser im Mixer pürieren bis das ganze handwarm ist
  2. Das probiotische Pulver dazugeben und nochmals mixen
  3. In ein Tuch (Nussmilchsäcken) geben und mit Gewicht (Glas Wasser) beschweren.

    Schüssel mit einem Handtuch umwickeln.

    24 Std. an einem warmen Ort fermentieren lassen. 

Nach der Fermentierung würzen:

  1. Die Käsemasse aus dem Nussmilchsäckchen in eine Schüssel geben

    Die Zutaten für die Würze dazugeben und alles gut durchrühren.

  2. Käsemasse in gewünschte Form füllen. (Ich nehme meistens ein Rexglas)

  3. Ein paar Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Rezept-Anmerkungen

Wichtiger Tipp:

Wie immer bei Rohkost-Gerichten: 

Bitte nimm zuerst eher weniger Wasser beim pürieren der Cashew-Kerne.

Wasser nachtun geht immer. 

Wenn du zu viel Wasser verwendet hast und die Masse zu flüssig ist, hast du für die Konsistenz ein Problem.