My Items

I'm a title. ​Click here to edit me.

Gastartikel: Experten-Tipp von Andreas Humbert (Mein Weg aus der Angst)

Gastartikel: Experten-Tipp von Andreas Humbert (Mein Weg aus der Angst)

Keine Motivation mehr bei Depression? Diese Tipps könnten helfen Depressionen sind eine häufige psychische Störung. Einer Umfrage der Deutschen Depressionshilfe von 2021 zufolge hat jeder 5. Beschäftige Erfahrungen mit Depression. Die Symptome einer Depression können unterschiedlich stark ausgeprägt sein und von eher leicht bis sehr schwer reichen. Sie können chronisch sein oder als einmalige Episoden auftreten, die durch traumatische Lebensereignisse wie einen Todesfall oder eine Krankheit in der Familie, das Ende einer Ehe oder finanzielle Schwierigkeiten verursacht werden. Zu den typischen Symptomen einer Depression gehören: Lustlosigkeit und Antriebslosigkeit vermindertes Interesse an Aktivitäten, die normalerweise Spaß machen Schlaflosigkeit oder erhöhtes Schlafbedürfnis Appetitlosigkeit oder ein erhöhtes Bedürfnis zu essen, was entweder zu Gewichtsverlust oder -zunahme führt Unruhe, Reizbarkeit, Energiemangel und Müdigkeit Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren und den üblichen Aufgaben nachzugehen Schlechtes Selbstbild Selbstmordgedanken Wenn du unter Selbstmordgedanken leidest, solltest du sofort Hilfe suchen. Wende dich an deinen Arzt oder rufe den Notruf an. Auf dem Blog "Mein Weg aus der Angst" von Andreas findest du viele weitere Tipps und Strategien, die bei Depressionen sowie weiteren psychischen Erkrankungen helfen können. Depression und Motivation Mangelnde Motivation ist ein Symptom von Depressionen, aber diese Antriebslosigkeit und Lustlosigkeit kann auch durch etwas anderes verursacht werden. Zum Beispiel kann es dir an Motivation fehlen, wenn du Schwierigkeiten hast, ein Problem in deinem Leben zu bewältigen oder etwas erlebst, das dein Selbstvertrauen beeinträchtigt. Wenn Depressionen für deinen Motivationsmangel verantwortlich sind, kann es sein, dass dein Motivationsniveau direkt damit zusammenhängt, wie deprimiert du dich fühlst. Wenn du oder ein dir nahestehender Mensch aufgrund einer Depression unter Motivationsmangel leidet, gibt es Möglichkeiten, die Situation zu verbessern. Am Anfang mag es schwer erscheinen, aber Beharrlichkeit wird dir helfen, deine Motivation zu steigern, und du wirst feststellen, dass es mit der Zeit leichter wird, aufzustehen und etwas zu tun. Tipps, um sich trotz Depression zu motivieren Ganz wichtig ist zunächst einmal, sich sehr kleine, überschaubare Ziele zu setzen. Denn wir wollen uns ja nicht noch mehr unter Druck setzen bzw. für Frust sorgen, weil wir zu hoch gesteckte Ziele nicht erreichen können. Wenn dir der Gedanke, etwas bestimmtes zu tun, überwältigend erscheint, dann fang also klein an. Setze dir kleine, überschaubare Ziele. Wenn du diese Ziele erreichst, kannst du immer noch weitere hinzufügen, bis du schließlich alle deine Ziele erreicht hast. Hier sind einige Vorschläge, die dir den Anfang erleichtern. 1. Raus aus dem Bett und aus dem Pyjama Schon das Aufstehen am Morgen ist für Betroffene ein erster Erfolg, den es zu würdigen gilt. Hinterlasse ein paar Klebezettel mit positiven Affirmationen, wo du sie sehen kannst, wie z.B.: "Ja, du kannst es schaffen", "Jede lange Reise beginnt mit einem Schritt" oder "Gib niemals auf!" Dein Gehirn nimmt alle Gedanken wahr, die du denkst, also füttere es mit positiven Gedanken. 2. Geh spazieren Bewegung hilft deinem Körper, Endorphine, die Wohlfühlhormone, auszuschütten. Fünf Tage in der Woche mindestens 35 Minuten Sport zu treiben, so sagt man, könne die Symptome einer leichten bis mittelschweren Depression verbessern. Dies könne auch helfen, schwerere Formen der Depression zu behandeln (1). In einer anderen Studie wurde festgestellt, dass vier Wochen Aerobic-Training die Symptome von Depressionen verbessern (2). Doch sind wir mal ehrlich, solche Trainingsprogramme schaffen ja die meisten gesunden Menschen schon kaum. Deswegen bin ich der Meinung, dass für den Anfang jeder noch so kleine Spaziergang zählt. 3. Mach dir die Hände schmutzig, um deine Stimmung zu heben Laut einer Studie mit Mäusen kann eine bestimmte Bakterienart, die im Schmutz vorkommt (Mycobacterium vaccae), die Produktion von Serotonin steigern (3). Serotonin wiederum hilft, die Symptome von Depressionen zu verringern. Bakterien, die in fermentierten Lebensmitteln wie Joghurt vorkommen, können ebenfalls die Stimmung verbessern, indem sie Ängste reduzieren und möglicherweise die Symptome von Depressionen lindern. Also wenn du einen Garten hast - oder auch nur einen kleinen Balkon -, dann pflanze vielleicht ein paar neue Blumen ein und mache dir die Hände dabei dreckig. Gleichzeitig bekommst du dann auch noch frische Luft und, wenn du Glück hast, ein bisschen Sonne oder zumindest Tageslicht ab. 4. Nimm dir nicht zu viele Aufgaben vor Gratuliere dir selbst für jede Aufgabe oder jedes Ziel, das du erreichst, egal wie klein es auch sein mag. Wenn du nur eine oder zwei Aufgaben erledigen kannst, ist das vollkommen in Ordnung. Gratuliere dir für jede Aufgabe oder jedes Ziel, das du erreichst, auch wenn es noch so klein ist. Das wird dein Selbstvertrauen und deine Motivation stärken. 5. Vermeide negative Gedanken Dein Gehirn nimmt alle Gedanken wahr, die du hast, deswegen macht es Sinn, sich ganz bewusst es mit positiven Gedanken zu beschäftigen. Das Lesen von Nachrichten oder das Surfen im Internet, Gespräche mit Menschen, die dir das Gefühl geben, ausgelaugt und negativ zu sein, oder das Wiederaufgreifen trauriger Themen - all diese Aktivitäten können sich auf deine Stimmung und Motivation auswirken. Konzentriere dich daher stattdessen auf Gefühle der Dankbarkeit und der Freude. Lies aufmunternde Inhalte und umgebe dich mit positiven Menschen. Das wird positiv auf deine Gedankenwelt abfärben und deine Stimmung verbessern. 6. Halte dich an eine Routine Das Gefühl, die täglichen Aufgaben erledigt zu haben, tut uns allen gut. Schreibe deine Routine bzw. deinen Tagesablauf auf, hänge ihn an die Wand oder an einen Ort, an dem du ihn sehen kannst, und mache ein Häkchen, wenn du deine täglichen Aufgaben erledigt hast. Das Gefühl, die täglichen Aufgaben erledigt zu haben, fördert das Wohlbefinden und spornt dich an, dir jeden Tag neue Ziele zu setzen. Du könntest auch ein Tagebuch als Teil dieser Routine führen. Ein Tagebuch ist auch eine gute Sache, um negative Gedanken loszuwerden und Platz für positive Dinge zu schaffen. 7. Beziehungen und Freundschaften pflegen Wähle positive Beziehungen, ermutige Menschen, sich mit dir zu treffen, wenn du Lust dazu hast, und gib ehrenamtlichen Tätigkeiten eine Chance. Jemandem in Not zu helfen, wird deine Stimmung verbessern und deine Motivation steigern, am nächsten Tag aufzustehen. 8. Unterstützung und Hilfe durch andere Wenn deine Motivation nachlässt und du dich überfordert fühlst, dann ist es gut, wenn du jemanden hast, der dich wieder aufbauen kann. Das ist nur allzu menschlich. Niemand schafft alles alleine. Deswegen schaue, dass du solche Menschen hast, mit denen du dich wohl fühlst und die dir Mut machen können. 9. Richtig und gut schlafen Depressionen können körperlich anstrengend sein. Wenn du zu viel oder zu wenig schläfst, wirkt sich das auf deine Stimmung aus. Ideal sind ca. 8 Stunden am Tag. Schaue auch, dass du einen regelmäßigen Wach-Schlaf-Rhythmus hast. Ausblick Wenn du oder ein dir nahestehender Mensch an einer Depression leidet, hast du vielleicht Schwierigkeiten, dich zu motivieren. Eine Psychotherapie und Medikamente können helfen. Aber man kann auch ganz viel selbst für sich tun. Du kannst auch einige Selbsthilfetechniken anwenden: Feiere kleine Erfolge. Tu dein Bestes, um positiv zu denken. Achte auf einen regelmäßigen Tagesablauf- dies kann dir helfen, dich zu motivieren. Geh einen Schritt nach dem anderen und versuche nicht, mehr zu tun, als du kannst. Wenn sich deine Motivationslosigkeit auf dein tägliches Leben auswirkt und deine Versuche, deine Motivation zu steigern, nichts gebracht haben, dann wende dich an deinen Arzt. Quellen: http://www.health.harvard.edu/mind-and-mood/exercise-and-depression-report-excerpt http://journals.plos.org/plosone/article/asset?id=10.1371%2Fjournal.pone.0154195.PDF http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1868963/ Lerne den Autor kennen! Hier kommst du zu seiner Seite:

Ist dein Schweinehund auch ein Meister darin, dich von gewissen Arbeiten abzuhalten? 😝 ...

Ist dein Schweinehund auch ein Meister darin, dich von gewissen Arbeiten abzuhalten? 😝 ...

Mein lieber Milo ist da unschlagbar versiert! Hast du sie auch, diese Tätigkeiten, die du überhaupt ganz und gar nicht machen möchtest? Heute zeige ich dir meine effektivste Lösung dafür! Wenn es nur irgendwie möglich ist, tust du lieber alles andere, damit du sie nicht machen musst! Du ärgerst dich zwar auch darüber, aber trotzdem, lieber ärgern über das "Nicht-Erledigen" als diese "ekelhaften Frösche essen"! Frösche? HÄH? Die Umschreibung für verhasste Aufgaben, geklaut von Brian Tracey's Buch: Eat the frog, finde ich irgendwie voll lustig. Sie trifft schon sehr den Nagel auf den Kopf, richtig? Denn diese Sachen fühlen sich doch tatsächlich sooo schlimm an, als müsste ich einen ekligen Frosch essen. Und wer will das schon. Dein Schweinehund auf keinen Fall, IGITT! Bei mir sind es zum Beispiel: Wohnung putzen Buchhaltung machen Auch wenn ich für heute diese Tätigkeiten geplant habe, fallen mir dann vorher immer ganz viele andere Sachen ein, die ich unbedingt zuerst machen muss! Oder komischer Weise rufen dann sooo viele Leute an, die mich vom Erledigen der unbeliebten Aufgaben abhalten (du weisst ja, "Gesetz der Anziehung") ... 😇 Ganz oft verschiebe ich dann alles Unbeliebte auf MORGEN, weil ich hatte doch einfach keine Zeit dafür. Kennst du das auch? Weisst du, warum das meistens so ist und was du dagegen tun könntest? Sobald du etwas tun musst, was du überhaupt nicht leiden kannst, fühlst du dich natürlich eher schlecht als gut. Das ruft dann deinen Schweinehund an den Tag, denn du weisst ja, seine Aufgabe ist es, dass du dich gut fühlst. Somit, alleine der Gedanke an die Belege ruft bei mir schon das "Grausen" hervor, da schreit Milo gleich entsetzt herum und startet das "Buchhaltungs-Vermeidungsprogramm". 😂 Auch wenn ich dieses Programm selbst entwickelt und meinem Schweinehund gelernt habe, Milo macht mich damit wirklich richtig wahnsinnig! Aber höre selbst ... In dieser Podcast-Folge erlebst du einmal meinen Graf Milo von Schweinehund live, wenn er mich von oben genannten Tätigkeiten abhalten will. Der total Wahnsinnige, oder? Jedenfalls hast du jetzt vielleicht eine kleine Idee, was dein Schweinehund denn bei dir so tut, wenn du Dinge erledigen sollst, die du für den Tod nicht leiden kannst. Was macht denn deiner so, wenn er dich behindern will? Wäre voll schön, wenn du dazu einen Kommentar hinterlässt! Verändern kannst das Verhalten selbstverständlich nur DU! Dazu brauchst du zuerst einmal das BEWUSSTE WAHRNEHMEN! Welches Verhalten tritt denn so an den Tag? Danach kannst du beschließen, was dir nicht mehr passt und wie du es JETZT HABEN MÖCHTEST! Und dann empfehle ich dir als Lösung wirklich meine Belohnungskette! Weil, du weisst ja auch, dein Schweinehund verteidigt seine Wohlfühlzone mit Zähnen und Klauen. Es braucht schon Überzeugungskraft und Durchhaltevermögen! Mit Belohnungen funktioniert es sehr gut! Daher baue ich mir besagte Belohnungskette: Das System ist auch ganz einfach: Erledigung unbeliebter Aufgabe Belohnung erst danach! So wie bei mir z.B.: zuerst Aufräumen, dann Kaffee .... zuerst Abwaschen, dann gibt es den Kaffee ...., zuerst Buchhaltung, dann Kaffee .... Wichtig ist natürlich, dass du die Kette für dich persönlich baust und die passende Belohnung auswählst und dann ist das ALLERWICHTIGSTE, dass du dich auch tatsächlich an diese Reihenfolge hältst! Also erst wenn du die Aufgabe erledigt hast, gibt es die Belohnung und auf keinen Fall VORHER ! Nach einem gewissen Zeitraum wirst du auch merken, dass die jeweilige Aufgabe viel leichter von der Hand geht, deine Aversion schon viel weniger ist oder du vielleicht schon automatische die Dinge erledigst. Diese Belohnungskette ist eine der besten Werkzeuge für dein Schweinehund-Umtrainierungs-Programm!

Zitron-Mohn-Energy-Balls

Zitron-Mohn-Energy-Balls

Oftmals ist es richtig super, wenn du Snacks in deinem Kühlschrank hast und diese möglichst schnell zur Verfügung hast und auch mitnehmen kannst. Somit kannst du ganz bewusst gute Nährstoffe für deine Pause mit in die Arbeit nehmen. Energy-Balls eignen sich ziemlich gut für diesen Zweck. Der Name Energy sagt schon alles wichtige aus. Du verwendest bei den Rezepte ganz bewusst Zutaten, die dir viel Energie spenden. Das hilft dir dann dabei, in deiner Konzentration zu bleiben und vor allem, nicht schon wieder in die Schokoladen-Schublade zu greifen. Denn du weisst ja schon, alle Gelüste auf Süsses sind ein Schrei deiner Zellen nach einem Energieschub! Hier das Rezept:

Warum nur schmeckt ungesundes Essen so gut?

Warum nur schmeckt ungesundes Essen so gut?

Schaust du auch manchmal „sinnlose“ Serien an, einfach nur zum Abschalten? Ich mach das immer wieder einmal gerne, amüsier mich dann sehr über die Ideen, das Styling, den Text und finde es ganz klasse, was den vielen kreativen Menschen auf dieser Welt so alles einfällt! Ziemlich oft muss ich mich dann auch fragen: „Wie kommt jemand nur auf so eine Idee?“ Jedenfalls ist es dir schon aufgefallen, wenn in den Geschichten etwas schlimmes passiert, wenn die Darsteller traurig, frustriert, schlecht drauf sind, Liebeskummer haben - siehst du sie ganz oft mit einer Riesenpackung Eis. Diese wird dann verschlungen und danach geht es schon viel besser! ? Spannend, oder? Quelle: giphy.com Als wenn Eiscreme jemals ein Problem gelöst hätte? Aber wir haben schon als Kind gelernt, Essen und vor allem Süssigkeiten machen "glücklich". Essen macht etwas mit unseren Emotionen, davon ist ganz besonders dein Schweinehund überzeugt. In der Verteidigung deines Süssigkeiten-Konsums ist er wahrlich ein Meister. Mein lieber Graf Milo von Schweinehund ist darin ein richtiger Superexperte! Also wir lernen schon von klein auf, dass Essen tröstet, uns belohnt, besser fühlen lässt, motiviert, Energie spendet, weil unser Gehirn durch das emotional positiv verknüpfte Essen Dopamin ausschüttet. Das Streben nach diesem Stoff ist ganz stark ausgeprägt und du weisst ja schon, dass du dich gut fühlst ist die Hauptaufgabe deines Schweinehundes. Wenn du ihm erfolgreich beibringen würdest, dass du dich nach dem Verzehr von Brokkoli oder einem vitalstoffreichen Weizengras-Shake noch viel besser fühlst als mit Schokolade, er würde dann auch dieses Essen mit Zähnen und Klauen verteidigen. Quelle: Giphy.com Denn nüchtern betrachtet, ihm ist es total egal, bei welchem Lebensmittel du dich nach dem Verzehr super fühlst, jenes was du ihm in diesem Thema gelernt hast, wird er auch verlangen. Logisch, oder? Nur Film & Co zeigen uns schon früh und in ausreichender Form, welch „guten Einfluss“ gewisses Essen auf unsere Gefühle hat, die Lebensmittelindustrie hackt auch ganz bewusst dort ein und gibt Unmengen für suggestive Werbung aus. Sie macht sich zu nutze, dass der Mensch biochemisch auf fett, salzig oder süss anspringt und mischt somit besonders viel von diesen Komponenten in die Fertiggerichte. Dieser „hm, lecker“-Effekt bewirkt einen Dopamin-Ausstoß und dieser verleitet dich und deinen Schweinehund dann dazu, beim nächsten Mal wieder zu solch einem Essen zu greifen. Dass viel zu viel von minderwertigen Fetten, Salz oder Zuckergeschmack verwendet wird, unser Belohnungssystem mit der Zeit abstumpft und ich immer mehr brauche bis ich mich gut fühle, ist eine andere Geschichte. Meinem Körpergewicht und meiner Gesundheit spendet die vermehrte Zufuhr von „ungesundem“ Essen einen ziemlich schlechten Input, aber deine Emotionen haben unglaubliche Macht über dich, bedeutend mehr als deine Ratio! Wenn es drauf ankommt, gewinnen zu 99,9 % deine Gefühle (bzw. dein Schweinehund)! Das hast du bestimmt auch schon einige Maler erlebt, richtig? Wie wir allerdings welches Essen mit unseren Emotionen verknüpfen, entscheiden wir selbst. Diese selbstgemachte Verknüpfung von Essen mit unserem Belohnungssystem kann ich somit auch wieder „entknüpfen“. Mit dem richtigem Schweinehund-Trainingskonzept und Grund habe ich großen Spielraum, mein Essverhalten zu adaptieren und damit wirksame Gesundheitsvorsorge zu betreiben. Das braucht natürlich seine Zeit, ist aber die einzig sinnvolle Möglichkeit, wirklich auf Dauer Gewicht zu verlieren und deinen Körper fit, vital und gesünder zu machen. Ohne Schweinehund hast du keine Chance. Aus diesem Grund habe ich ein ganz spezielles Programm entwickelt, wo du neben deiner Ernährung und Bewegung, mit ganz viel Spaß und Lebensfreude auch deinen Schweinehund mitnimmst auf die Reise! Das macht Sinn und bringt dir nachhaltige Erfolge! Gerne können wir in einem unverbindlichen Beratungsgespräch darüber plaudern, wie ich dich unterstützen werde und welche Vorgehensweise für dich Sinn macht. Klicke gerne hier und vereinbare einen Gesprächstermin!

Warum schimpfen immer die Gegenseite stärkt?

Warum schimpfen immer die Gegenseite stärkt?

Schimpfst du auch richtig gerne über die Umstände, in der wir leben (vor allem zur Zeit)? Jedes Mal, wenn du mit jemanden zusammentriffst oder mit Freunden telefonierst, regst du dich unbändig über die aktuelle Misere auf? Willkommen im Club! Mit Schreck habe ich durch ein Gespräch mit einer lieben Freundin wieder festgestellt: „Oh mein Gott, ich mach das auch!“ Jedes mal wenn ich jemanden treffe, schimpfen wir über die aktuelle Katastrophe. Da kann ich mich auch richtig fürchterlich aufregen. Ist ja auch klar, bin ich doch total betroffen davon. Kein Einkommen, kein Unternehmen mehr, weil „verboten“! ? Die Wut ist natürlich groß, ärgern tut es mich natürlich und eine Sauerei ist es natürlich auch! Aber was genau bringt es mir, wenn ich dieser Geschichte auch noch jeden Tag Energie schenke? Gar nichts, richtig? Dabei weiss ich doch, dass ich gerade mit Schimpfen, mich Aufregen und darüber Sprechen ganz viel Energie in diese Sache gebe, die ich ja gar nicht haben möchte in meinem Leben. Geh, was für 1 Mist, was mach ich denn gerade für einen Blödsinn? Deshalb ist es auch so wichtig, dass wir immer wieder von Außen Hinweise bekommen, damit wir unser Verhalten adaptieren können. Somit werde ich jetzt in Zukunft, sobald ich bemerke, dass ich schon wieder jammere: sofort den Strom unterbrechen auf das Problem mit der Energie in die schlechte Sachen hinweisen und dann ganz bewusst über die mögliche und gewünschte Zukunft philosophieren Nach dem Gesetz der Anziehung, woran ich total glaube, stärken wir dann jedes Mal die gute Seite. Unsere Zukunft, in Freiheit, Fülle, Selbstbestimmung und liebevollem Miteinander. Ich weiss wir können uns ein tolles, unabhängiges Leben erschaffen, alle gemeinsam! Desto öfter wir daran denken, darüber sprechen und dem gewünschten Leben Gestalt geben, desto schneller kommt es und desto höher ist überhaupt die Chance, dass es auch genauso kommt und der ganze Mist einfach verschwindet, weil wir ihm mit unserem Fokus die Energie rauben! Coole Sache, oder? Bist du mit dabei? Es wäre echt grandios, wenn du dich selbst auch jedes Mal unterbrichst, wenn du mit dem Schimpfen beginnst und einfach die Fokussierung veränderst. Dann fühlst du dich auch gleich viel besser und unterstützt im Kollektiv eine gute Zukunft für dich selbst & für uns alle!

"Gehirnwaschen" hilft uns dabei, destruktive Sprachmuster los zu werden!

"Gehirnwaschen" hilft uns dabei, destruktive Sprachmuster los zu werden!

Gehirnwäsche?! Was, spinnt Claudia jetzt, Gehirnwäsche ist aber doch wohl fürchterlich!? Denkst du das auch, sobald du das Wort hörst?

Du hast auch vollkommen Recht. Generell handelt es sich um eine eher negative Methode, die durch militante, diktatorische Systeme verwendet wird, um uns den Willen aufzuzwingen. Das geht gar nicht, da bin ich auch voll deiner Meinung.

Aber, so wie in unserem Leben wirklich alles eine Frage der Perspektive ist, hatte ich bei dem letzten, voll genialen und verrückten Event von Ascira, the Company for the people, bei dem ich vor kurzem dabei war und wo der Begriff: "brainwashed" diesen verrückten Denkanstoß ausgelöst hat: "Ui, Gehirn waschen, damit es nachher wieder frisch und luftig ist!? Das klingt doch lustig und ich hatte sofort eine Waschmaschine mit einem Gehirn drinnen im Kopf!" Manchmal frag ich mich ja selbst, was in meinem Gehirn da so abgeht! Aber egal, das ist jetzt gerade nicht das Thema. Jedenfalls, bestimmt kennst du auch mehrere Situationen, wo sich spannende Chancen, Veränderungsmöglichkeiten usw. eröffnet haben, du sie im ersten Moment voll genial fandest und dann kommt wieder einmal dein Schweinehund mit seiner destruktiven Verhaltensweise daher und macht den positiven Eindruck zunichte! Kommt dir das vielleicht bekannt vor? In diesen Fällen ist wirklich eine Gehirn-Reinigung von Vorteil. 😜 Schau selbst, was beim Gehirnwaschen passiert: Und, wie wirst du jetzt bei der nächsten Gelegenheit entscheiden? Wie immer oder vielleicht doch einmal Brain-Washed? 😇 Generell aktiviert sich der JA-ABER-PROZESS bei deinem Schweinehund immer dann, wenn du deine Komfortzone verlassen solltest. Natürlich hast du im Laufe deines Lebens auch schlechtere Erfahrungen gemacht, daher ist er skeptisch und bleibt lieber da, wo er es sich gerade bequem gemacht hat. Jedenfalls hilft mir persönlich die Vorstellung, mein Gehirn zu waschen sehr, mit einem Augenzwinkern ein paar Argumente zu eliminieren und für mich in eine konstruktive Denkweise zu verändern. Dieses "Brainwashed" ist bei meinem letzten Motivationsworkshop bzw. einer genialen, total verrückten Geschäftspräsentation aufgetaucht und hat in meinem Gehirn sofort die Idee mit diesem Video von oben produziert. Denn hier handelt es sich um ein richtig typisches Schweinehundverhalten: Du hörst was Spannendes, bekommst ein Angebot, hörst eine Empfehlung und so weiter, generell interessiert es dich sehr, du findest es super und würdest es gerne ausprobieren oder los starten. Aber du hast ja schon oft genug erlebt, dass Dinge nicht funktionieren, nicht das halten, was sie versprechen ... Scheitern ist ja ganz was Schlechtes, oder vielleicht doch nicht? Wir finden, also Milo und ich, dass Scheitern zu unserem Leben dazu gehört, dass es total wichtig ist, weil es mir wertvolle Erfahrungen bringt, ich daraus immer etwas Positives lernen kann. Doch warum muss es denn immer so sein? Woher soll ich denn wissen, dass genau dieses Angebot für mich passt, funktioniert und mich genau dorthin bringt, wohin ich möchte? Wenn ich es nicht ausprobiere und neugierig bin, könnte doch genau bei diesem Einen die größte Chance für mich liegen. Daher habe ich Milo bereits so weit trainiert, dass er grundsätzlich neugierig ist, auf alles was uns über den Weg läuft, ganz egal was vorher schon alles "Negatives" passiert ist. Zumindest gilt das Prinzip, wenn die notwenige Investition für uns machbar ist. Denn nur wenn ich es auch tatsächlich gemacht und erfahren habe, kann ich entscheiden, ob es bei mir diesmal funktioniert. Dieses Prozedere mit dem Gehirnwaschen, funktioniert bei wirklich allen Themen. Probiere es doch gleich einmal bei dir selbst aus! Was war denn die letzte Gelegenheit, die dir mit deinem "JA, ABER .." kaputt gemacht wurde? Schreibe dir dazu deine 3 "Nein-Sätze, Hemmschuhe bzw. Gründe auf, warum es bei dir nicht geht" und dann wasche dein Gehirn und schreibe die neuen "JA und - Sätze" auf. Ein Megatool für deine Verbesserung. Das gilt ganz besonders auch beim Abnehmen, denn dort musst du immer deine Komfortzone verlassen und genau dieses Verlassen aktiviert den JA, ABER - Prozess bei deinem Schweinehund. Aus Erfahrung weiss ich, nachher ist es immer besser, sobald du aus deiner "Komfortschachtel" herausgekrabbelt bist! Und die Vorstellung des Gehirnwaschens hilft mir persönlich bildlich, leichter die Angst vor dem Neuen, Ungewissen zu überwinden. Also wichtig zu merken: JA, ABER LÖSCHEN UND MIT JA UND ERSETZEN! TIPP NR. 2: Ein ganz besonderes Lieblingswort deines Schweinehundes kennst du eventuell auch: Eigentlich! Ganz böses Wort! Aber sieh selbst. Das Wort "Eigentlich" musst du wirklich aus deinem Sprachgebrauch hinauswerfen! Nachdem es dir Alles was du sagst umdreht, stört es dich beim Weiterkommen ungemein. Das waren heute die ersten Tipps aus der Serie: "Gehirnwaschen". Es gibt in diesem Thema noch einiges mehr zu berichten. Weitere Tipps kommen dann in einem nächsten Artikel. Bis dahin kannst du gerne diese beiden destruktiven Sprachmuster "gehirnwaschen" und verbessern. Viel Spaß dabei!

GERÖSTETES ZA'ATAR GEMÜSE FLADENBROT

GERÖSTETES ZA'ATAR GEMÜSE FLADENBROT

Heute kommt wieder ein leckeres, veganes Rezept für dich! Lust auf mehr Rezepte? In meinem Online-Kursportal findest du monatlich ein neues Rezeptbuc aus meiner veganen Küche. Einfach hier klicken und Rezeptbuch holen!

Schweinehundischer Hemmschuh

Schweinehundischer Hemmschuh

Typisches Schweinehundisch: „BÄH, IGITT, DAS ESS ICH SICHER NICHT!“ Vor kurzem ist irgendwie der Spruch: "Ich esse meine Suppe nicht, meine Suppe ess ich nicht"! aufgepoppt. Vielleicht kennst du ihn ja auch, den Suppen-Kaspar aus dem Stuwwelpeter? Jedenfalls diesen Spruch verwendet unser lieber Schweinehund auch sehr gerne, richtig? Es mag dann nicht unmittelbar nur um Suppe gehen, sondern um ein ihm unbekanntes Gericht oder etwas, wovon er den Geschmack noch nicht kennt. Dann schreit er mal gern in deinem Unterbewusstsein: „Bäh, ohne mich! Ich trinke diese grüne Zeugs nicht, dieses grüne Zeugs da trink ich sicher nicht!" Was wirklich schade ist, denn grünes Zeugs ist eine der Geheimwaffen für Fitness, Gesundheit und Vitalität, unglaubliche Verjüngung bzw. Verlangsamung deines Alterungsprozesses! Der Grund dafür, dass grüne Drinks oder dunkelgrüne Lebensmittel solch eine enorme Wirkung auf deinen Körper haben ist das darin enthaltene Chlorophyll! Chlorophyll ist grünes Sonnenlicht. Chlorophyll ist eine der wirksamsten, lebensspendenden Substanzen der Erde. Chlorophyll ist das Farbpigment, das den Pflanzen ihre grüne Farbe verleiht und ihnen ermöglicht, Photosynthese zu betreiben. Es ist so zu sagen das „Blut“ der Pflanzen. Grün ist nicht umsonst energetisch gesehen die Farbe der Heilung. Die chlorophyll-haltigsten Lebensmittel sind zum Beispiel: Gräser ( z.B. Weizengras,Gerstengras) Mikroalgen (z.B. Spirulina, Chlorella) Moringapulver, Matcha Kräuter & Wildpflanzen grüne Sprossen dunkelgrüne Blattgemüse Je mehr Chlorophyll ein Lebensmittel enthält, umso höher ist sein gesundheitlicher Nutzen. Ganz besonders wichtig für uns: Chlorophyll ist ausserordentlich hilfreich beim Aufbau neuer Blutzellen. Ein gesundes Blut ist die Basis hervorragender Gesundheit. Ich denke, da stimmst du mir sicherlich zu? Chlorophyll, wird oft auch als „flüssiges Sonnenlicht“ bezeichnet. Sobald wir ausreichend davon essen, holen wir uns diese kleinen „Lichtsammelzentren“ in unseren Körper und profitieren vom Sonnenlicht, das damit in unsere Zellen gelangt. Dies fördert nachweislich die Zellatmung und den Zellstoffwechsel, unterstützt präzise Funktionen unseres Gehirns, der Nerven und der endokrinen Drüsen (z.B. Bauchspeicheldrüse, Hirnanhangdrüse, Schilddrüse ….). Viele davon spielen wichtige Rollen in unserem Hormonsystemspielen! Weitere mögliche Wirkungen von Chlorophyll: das Wachstum von Bakterien & Pilzen hemmen Schadstoffe und Mutagene zu deaktivieren mehr körpereigene Entgiftungsenzyme zu bilden eine gesunde Darmflora aufbauen Enzyme zu aktivieren, die für die Vitalstoffaufnahme - und verwertung wichtig sind übermässige Säurebildung im Magen zu normalisieren gesunden Blutdruck und Blutzuckerspiegel zu unterstützen gesundes Zahnfleisch zu unterstützen gesunde Blutbildung Mundgeruch und Körpergeruch entgegen zu wirken Meinst du wäre es nicht eine gute Idee, auch wenn es vielleicht nicht ganz so super schmeckt, trotzdem ganz viel von dieser Substanz in deinen Körper zu holen? Milo habe ich in der Zwischenzeit ja schon davon überzeugt, nicht dauernd: „Bäh, dieses grüne Zeugs mag ich nicht!“ zu rufen. Uns beiden ist doch viel wichtiger, jung, vital und voller Energie zu sein. Dann trinken wir halt unsere grünen Shakes, und ja, es gibt besseres im Geschmack, aber "bäh" ist es nur in den ersten 28 Tagen, bis du dich daran gewöhnt hast. Und was sind schon läppische 3 Wochen im Vergleich zu einigen Jahren mehr Jugendlichkeit und Wohlbefinden?

Dicker Bauch macht dumm!?

Dicker Bauch macht dumm!?

Also das ist jetzt aber schon eine sehr gewagte Aussage! Ich glaub, du spinnst wohl ein bißchen! Hast du das jetzt gerade gedacht? Gleich zu Anfang, diese Aussage ist natürlich nicht auf meinem Mist gewachsen. Ich finde es auch ziemlich wild und war selbst sehr geschockt, als ich diese Information gelesen habe und zwar im Buch: „Scheiß schlau“ von Dr. David Perlmutter. Dieses Buch lege ich dir sehr ans Herz, denn die Infos darin sind ein absoluter Gamechanger im Verständnis, wo ich unbedingt ansetzen muss, wenn ich mich fit, vital und schlank machen möchte! Du musst wirklich unbedingt wissen, dass dein Darm bzw. dein Mikrobiom die größte Macht über deinen Körper hat. Der Darm ist das Zentrum deiner Gesundheit, er steuert dein Immunsystem, dein Gewicht ..... und eben auch dein Gehirn! Warum? Weil dort die chemischen Botenstoffe produziert werden. Für mich klingt es sehr logisch und ich glaube wirklich total daran, dass unser Darm die Steuerzentrale für unseren Körper ist. Durch das Buch habe ich dann mit Schreck verstanden, dass er sogar die Funktionsfähigkeit meines Gehirns steuert. Daher finde ich es auch sooooooooooo massiv wichtig, dass ich mich extrem gut um meinen Darm kümmere, was ja aus Erfahrung leider sehr selten der Fall ist. Nicht umsonst sind so viele Menschen mit Gesellschaftskrankheiten in ihrer Lebensqualität eingeschränkt. Unser Darm ist sehr empfindlich und reagiert besonders stark auf unsere Umwelt, unsere Nahrung und unseren Lebensstil! Jedenfalls, ein paar spannende Ausschnitte aus oben genanntem Buch möchte ich dir hier als Denkanstoß aufschreiben. Wir sind im Kapitel: Dick und dumm durch falsche Freunde (Seite 127) Was starkes Übergewicht für dein Gehirn bedeutet, wird leider oft ausgeklammert - zu Unrecht. Inzwischen liegen unwiderlegbare wissenschaftliche Beweise vor, dass Übergewicht und Fettsucht die Gefahr für kognitiven Abbau, Verlust von Gehirngewebe und für das ganze Arsenal an Hirnerkrankungen von Depressionen bis hin zu Demenz signifikant erhöht. Schon im Mutterleib kann das Kind dadurch Schaden nehmen: Anfang 2014 erschien eine Studie im Journal "Cell", der zufolge starkes Übergewicht während der Schwangerschaft die neuronalen Schaltkreise des Ungeborenen so verdrahten kann, dass dieses später ein höheres Risiko für Gewichtszunahmen und Diabetes hat. (Seite 134) In einer weiteren häufig zitierten Studie von 2005 prüften Forscher der Universität Berkeley und Davis in Kalifornien sowie der Universität Michigan das Taille-Hüfte-Verhältnis von über 100 Probanden und verglichen das Ergebnis mit strukturellen Hirnveränderungen. Es ging dabei um die Frage, ob zwischen Hirnstruktur und Bauchumfang ein Zusammenhang existiert oder nicht. Die Ergebnisse lösten unter Medizinern heftige Diskussionen aus: Je dicker der Bauch (und desto unausgeglichener damit das Taille-Hüfte-Verhältnis), desto kleiner ist das Erinnerungszentrum im Gehirn, der Hippocampus. Die Funktion des Hippocampus hängt von seiner Größe ab. Wenn der Hippocampus schrumpft, geht auch das Gedächtnis zurück! Was für 1 Wahnsinn, oder? Daher bitte, denke wirklich darüber nach, auch wenn du generell viel zu tun hast in deinem Alltag, dass du dich sehr gut und intensiv um deinen Körper, sukzessive um deinen Darm kümmerst. Dazu könntest du vielleicht auch überlegen, ob du dir hochwertiges "Futter" für deine guten Darmbakterien in ausreichender Menge zuführst oder eventuell nicht?! Ein zu großer Bauch ist auf Dauer eine Katastrophe, auch für deine Leistungsfähigkeit im Beruf! Spezielle, einfach anzuwendende Unterstützung kannst du dir z.B. bei meinem Abnehmprogramm mit Produkten der Firma BestEffect holen. Für genauere Infos kannst du gerne ein unverbindliches Beratungsgespräch bei mir buchen!

Das Gesetz der Anziehung ist auch ein Schweinehund 😇!

Das Gesetz der Anziehung ist auch ein Schweinehund 😇!

Schimpfen oder sich tierisch aufregen stärkt ganz massiv die Gegenseite bzw. das, was du ja gar nicht haben möchtest in deinem Leben! Genau darum soll es heute gehen, denn das ist mir jetzt in den letzten Tagen sehr bewusst geworden, dass ich selber auch wieder in diese wirklich destruktive Gewohnheit verfallen bin, obwohl ich es besser weiß, dass das eine ganz miserable Idee ist. Heute erzähle ich dir, in Anlehnung an die momentane Zeit, in der wir uns befinden, mit all diesen Einschränkungen, vielen Verboten, unternehmenshemmenden Auflagen, der Angstpropaganda usw., was für ein blödes Verhalten meinerseits mir in den letzten Tagen wieder BEWUSST GEWORDEN IST und ich unbedingt ändern möchte. Zur Zeit ist es definitiv viel schwieriger, nicht in den “Schimpf- und Ärgermodus” zu verfallen, als in einem normalen Alltag. Und nachdem es meiner Meinung nach massiv wichtig ist, dass du darüber nachdenkst oder dass sich dieses Wissen wieder aktiviert, spreche ich heute über das Gesetz der Anziehung! Bekannt auch unter dem Begriff Resonanzgesetz besagt es, dass deine Gedanken, dein Tun, dein Sprechen, dein Fühlen sehr starke Energien sind und dass du mit dem, worauf du dich fokussierst, dein Leben erschaffst, produzierst, designst oder wie auch immer du das Erschaffen deiner Realität für dich nennen möchtest. Es bedeutet somit, dass du mit deinem Denken und allen Handlungen, dein komplettes Leben und auch dein Umfeld gestaltest, Das Gesetz der Anziehung ist extrem mächtig. Kennst du das Buch oder den Film “The Secret”? Es war mein erster Augenöffner, beim Lesen hab ich mir gedacht: , “Wow, das ist ja eine mega Information, wieso bekomme ich die erst jetzt?” Aber es gibt halt immer den richtigen Zeitpunkt, wann wichtige Informationen in unser Leben treten. Zu 99,9 % brauchen wir zum Erkennen wichtiger Dinge immer einen Input von Außen, von einer dritten Person, einem Ereignis, einem Artikel, einem Podcast, Video, usw. Jeden Tag kommen diese Inputs in deinen Alltag. Du, bzw. dein Schweinehund, kannst dann darauf reagieren oder auch nicht. Momentan befinden sich viele von uns in einer eher unangenehmen Phase. Die C.....-Misere schränkt uns ein, treibt uns eventuell in den Ruin, wir haben weniger Einkommen, sind massiv in unserer Freiheit eingeschränkt usw. Bist du auch betroffen davon? Dann kommt jetzt mein ganz wichtiger “Gesetz-der-Resonanz-Denkanstoß”: Wahrscheinlich machst du es auch relativ oft, ich bin auf jeden Fall, in diese Verhaltens-(Schweinehund)-Falle getappt. Immer, wenn ich mit Menschen kommuniziere, beginnen wir ganz massiv, uns über diesen blöden Mist aufzuregen, dass es eine Sauerei ist, dass es uns schon total am Wecker geht... usw. Im Sinne der Resonanz ist genau dieses Verhalten ein großer Nonsense, sich über unpassende Rahmenbedingungen aufzuregen! Warum? Weil immer, wenn wir über etwas schimpfen, geben wir ganz besonders stark die Energie dorthin. Das bedeutet jetzt in diesem Thema, immer wenn ich über die C......-Maßnahmen schimpfe, gebe ich Energie dorthin. Mit meinem Ärger und dem Gespräch darüber hole ich somit immer mehr von diesem Problem in mein Leben! Aber genau das möchte ich aber überhaupt ganz und gar nicht haben! Also ist es doch eine ganz miserable Idee, dort ständig Energie hin zu schicken, richtig? Viel gescheiter und zielführender ist es doch, wenn ich darüber philosophiere, wie denn das Leben danach ausschauen wird. Wie werde ich arbeiten und mein Geld verdienen? Mit wem werde ich leben? Wo werde ich leben? Wie gesund werde ich sein? Wie jung werde ich mich fühlen? Wie werde ich mein Leben genießen? Und so weiter und so fort. Wir könnten uns doch auch über so ein Thema unterhalten, wie soll unsere Gesellschaft in Zukunft ausschauen? Wie soll es sein mit dem Geld verdienen? Brauche ich das überhaupt noch oder gibt es vielleicht irgendeine andere Möglichkeit? Muss ich auch tatsächlich noch vierzig Stunden die Woche irgendwohin arbeiten gehen? Oder gibt es da auch eine andere Lösung? Wie werde ich essen? Ich könnte doch über eine neue Lebensgestaltung sprechen, wie können wir denn gemeinsam, dort wo wir wohnen, uns viel besseres Essen organisieren? Solche Gespräche wäre doch mit ganz viel positiver Energie gespickt und würden vor allem eine gute Zukunft erschaffen. Jedenfalls, ich war jetzt echt wirklich schockiert über mich und auch über Milo, dass wir in diese alte Gewohnheit gefallen sind: “Wir schimpfen über irgendwelche Dinge, die uns nicht zur Nase stehen, anstatt, dass wir nach Lösungen suchen!” Natürlich ist es auch ganz normal in unserer Gesellschaft, sich schimpfend und mit negativer Fokussierung durch den Alltag zu bewegen. Du brauchst ja nur die Nachrichten hören, die Gewichtung ins Negative ist unglaublich hoch dort. Jedenfalls habe ich für mich beschlossen, ab sofort, wenn ich auf die nächste Person treffe und diese wird beginnen zu schimpfen, werde ich es stoppen und über eine gewünschte Zukunft sprechen. Mit dieser Aktion werde ich dann ganz bewusst die Energie in die Zukunft und in ein tolles Leben richten. So ein Gespräch wird sich dann auch ganz anders anfühlen, richtig? Bist du auch mit dabei und wirst die nächste Schimpferei unterbrechen? Und das ist der Podcast zum Thema:

Gesunder Veganer Shepherd's Pie

Gesunder Veganer Shepherd's Pie

Jedes Mal, wenn ich mir dieses Video anschaue, läuft mir das Wasser im Mund zusammen! Hast du Lust auf mehr Rezepte & Ideen? Jedes Monat gibt es ein neues Rezeptbuch mit einer Auswahl meiner aktuellen Lieblingsrezepte. Mit login auf mein Kursportal, dort kannst du dir das komplette E-book, einzelne Rezepte herunterladen oder gleich direkt über die APP zugreifen und dein gewähltes Essen nach kochen. Ganz wie es dir beliebt! Klicke einfach hier, um es dir zu holen!

Arbeitsloser Schweinehund? 😜

Arbeitsloser Schweinehund? 😜

Das sind ja schöne Aussichten, ein "arbeitsloser" Schweinehund würde ja bedeuten, dass du 100% schlank, fit, vital, erfolgreich und glücklich durch dein Leben wandelst. Geht das überhaupt? Wahrscheinlich nicht, aber ziemlich nah dran geht schon. Zumindest beim Thema "Gelüste auf Süsses" geht es! Heute mal ein Auszug aus einem Schweinehund-Gespräch: Milo von Schweinehund Wann kriege ich jetzt endlich wieder mal was Gescheites zu essen? Ich habe Hunger. Ich will jetzt endlich mal wieder was ordentliches essen. Schön langsam reicht's mir. Mir wachsen schon Blumen bei den Ohren raus und Gras aus dem Hintern.. Iss mal endlich wieder was Ordentliches, Claudia! Claudia Aber Milo, du übertreibst jetzt aber tatsächlich wirklich maßlos. Hunger? Also ich selber, ich empfinde überhaupt keinen Hunger. Mir geht es total gut und ich fühle mich richtig, richtig wohl. Und das ist auch überhaupt gar nicht wahr, dass wir nichts gegessen haben heute. Wie kommst du denn auf die Idee? Milo von Schweinehund Wo ist meine Schokolade? Und wir haben auch schon ewig keine Süßigkeiten mehr gegessen. Wo bitte bleiben diese Sachen? Claudia Du bist aber auch ein Scherzkeks. Was ist los mit deiner Wahrnehmung? Wir haben gestern Schokolade gegessen. Milo von Schweinehund Äh ah ja, genau. Wir haben ja gestern Schokolade gegessen. Ähm das habe ich ja total vergessen.Und heute, haben wir heute nicht schon ein Eis gegessen. Moment mal. Äh wieso habe ich das vergessen? Ich verstehe jetzt überhaupt nichts mehr. Was ist denn da los? Claudia Ja, super. Das freut mich aber, dass du das vergessen hast. Nein, aber jetzt Spaß beiseite. Weißt du, warum das so ist? Weil wir durch das Programm von Best Effect, mit den hochwertigen Produkten, eine massive Steigerung in den Vitalstoffen haben, die wir unserem Körper zuführen. Dadurch hat sich etwas verändert in der Energie, die uns zur Verfügung steht. Unser Körper ist viel wohler genährt. Das bedeutet, er hat ganz viele Ressourcen zur Verfügung und weil er das hat, kommt natürlich kein Energiemangel zustande. Grundsätzlich ist ein Energiemangel der Grund bzw. bewirkt er das Gefühl, dass du „Hunger“ hast und dringend Süßigkeiten essen musst, weil diese vermeintlich schnell Energie liefern. Milo von Schweinehund Ähm was echt? Naja, wenn ich jetzt so genauer nachdenke, du hast Recht. Ich habe überhaupt gar nie das Gefühl, dass du Süßigkeiten brauchst Das stimmt. Das geht ja irgendwie total ab. Äh bin mir jetzt aber nicht sicher, ob mir das gefällt? Da habe ich ja gar nichts mehr zu tun. Das geht ja überhaupt nicht. Was soll denn das? Claudia Also ich kümmere mich auf jeden Fall darum, dass du was zu tun bekommst, weil ich habe noch so viele tolle Ideen und Adaptierungen in unseren Gewohnheiten, damit wir noch besser werden und damit es uns noch besser geht, die werde ich dir dann demnächst einmal erzählen. Das ist ein kleiner Auszug aus einer aktuellen Podcast-Folge. Wenn du möchtest, kannst du dir hier die ganze Podcastfolge anhören: Also beim Thema Abnehmen gibt es schon ziemlich viele Komponenten, die wichtig sind und verbessert werden sollten. Ein ganz großer Störfaktor ist meistens dein Schweinehund. Ihn nimmst du hauptsächlich über deine "unerwünschten" Gelüste wahr: du möchtest Gewicht verlieren und trotzdem willst du ständig naschen bzw. Nahrungsmittel essen, von denen du ganz genau weisst, dass du damit eher zu statt zunimmst. Heute möchte ich ein bisschen über zwei wichtige Komponenten sprechen, die unser Essverhalten beeinflussen - die körperlichen und die emotionalen! Beide haben großen Einfluss auf deinen Abnehmerfolg und beide beeinflussen sich natürlich auch gegenseitig. In meiner Wahrnehmung kannst du relativ leicht beim Körper Erfolge erzielen, denn die emotionale Beeinflussung benötigt intensives Schweinehund-Training und diese Verbesserung braucht auch bedeutend länger. Wichtig ist, dass du unbedingt beide Faktoren verbesserst. Das emotionale Thema ist riesig, denn es ist sehr subjektiv. Es gibt unser gefühlsbeladenes Essen, in der Fachsprache: emotionales Essen. Dieses führt mich ganz oft auch in die Irre, weil ich z.B. der Meinung bin: „Wenn ich das Schnitzel esse, dann werde ich satt und dann bekomme ich Proteine. Wenn ich die Schokolade esse, dann bekomme ich viel Energie, weil es mir dann besser geht und weil ich mich belohne, Wenn ich den Kaffee trinke, werde ich wacher und so weiter und so fort. „ Für deine Gelüste gibt es immer einen Auslöser in deinem Leben. Tritt dieser Trigger auf, wird sich dein Schweinehund aktivieren und sein "Ich will (Schokolade)....... Programm" in deinem Unterbewusstsein laufen lassen. Du kannst dir bestimmt schon denken, in diesem Thema ist großer Trainingsbedarf, wenn du auf Dauer dein Wunschgewicht halten möchtest bzw. wenn du es erreichen willst. Deine emotionale "Meinung" hat oft gar nichts zu tun mit der tatsächlichen Wirkung auf deinen Körper, sehr oft ist sogar das Gegenteil der Fall. Es sind somit unsere Emotionen, die subjektiv sind und die wir uns eben durch unsere Gewohnheiten, durch unseren Alltag, unser ganzes Leben lang antrainiert haben. Wie du aus unserer "Unterhaltung" zu Beginn dieses Artikel vielleicht schon herausgelesen hast, bekommst du einen großen Hebel in deine Hände, wenn du bei der Vitalstoff-Zufuhr etwas in Richtung Erhöhung machst. Warum? Weil du durch körperliche Impulse auch Einfluss auf deine Emotionen haben kannst und es geht oft von dieser Seite aus leichter, eine Wirkung zu bekommen. Was ich damit meine, hörst du jetzt. Also, wenn ich müde bin, muss ich Schokolade essen. Das ist z.B. die "Schweinehundmeinung"! Das heißt aber noch lange nicht, dass dieses subjektive Empfinden auch für unseren Körper und für unsere Zellen die richtige Variante ist. Denn unseren Zellen ist es total egal, ob du ein Schnitzel isst oder einen Getreidegras-Shake trinkst, zumindest theoretisch, praktisch stimmt das natürlich nicht. Er nimmt sich aus diesen Sachen immer das raus, was er und deine Zellen brauchen. Für deinen Körper ist es NUR wichtig, dass er alle Mikronährstoffe bekommt. Und dazu gibt es eine Kette von siebenundvierzig Vitalstoffen, die du immer, kontinuierlich deinem Körper zuführen solltest und darunter fallen • alle Vitamine, • die Spurenelemente, • die Mineralstoffe, • die Enzyme, • die Aminosäuren, • die Fettsäuren und und und. Für deinen Körper gilt: Desto besser du diese ganzen Vitalstoffe zuführst, desto mehr Ressourcen und "Benzin" hat dein Körper und deine Zellen zur Verfügung, um für dich gut arbeiten zu können. Du siehst schon, es geht ihm nicht unmittelbar um Schnitzel, Kaffee oder Kuchen…. Bestimmt hast du auch dein ganzes Leben lang noch nie etwas von Heilfleisch gehört, oder? Ich zumindest habe davon noch nie etwas gehört! Aber was du bestimmt kennst und schon gehört hast sind die Begriffe: Heilpflanzen, Heilkräuter Denn einzig und allein Pflanzen können dir die Vitalstoffkette mit den 47 Bausteinen liefern. Deswegen erzähle ich dir ja ganz oft und ganz viel in diese Richtung, weil das ist meine absolute Überzeugung, die ich bei mir selbst gespürt habe - gutes Benzin für deine Zellen bekommst du aus ganzen Pflanzen! Eine große Ladung positiver Effekte entstehen, wenn du die Gewichtung deiner Nahrung sehr stark in Richtung pflanzliches Essen veränderst. Bei mir sind zum Beispiel folgende Veränderungen aufgetreten: • höherer Energiepegel • reduziertes Gewicht, • mehr Wohlfühlen, • gesünderer Darm, • meine chronischen Schmerzen sind weggegangen, • meine Schlafstörungen auch, • meine Hautprobleme (Hautausschläge, Pickel und extreme Trockenheit) genauso! Das sind jetzt nur meine persönlichen Probleme, die verschwunden sind. Natürlich gibt es noch ganz viel mehr. Grundsätzlich kannst du davon ausgehen, dass so ziemlich jede Gesellschaftskrankheit ihre Ursache in einer fehlerhaften Arbeit in deinen Zellen hat. Fehlerhafte Arbeit deiner Zellen? Dein Ziel sollte es sein, dass du dir diese Vitalstoffkette, diese hochkonzentrierten pflanzlichen Wirkstoffe in ausreichender Form zuführst, denn erst dann haben deine Zellen, volle Ressourcen zur Verfügung, um für dich arbeiten zu können. Oder umgekehrt, fehlt etwas an diesen Bausteinen, dann wird dein Körper nur auf Minimum-Leistung arbeiten. Was ist die Minimumleistung? Egal wie, er wird schauen, dass du nicht tot umfällst. Am Leben bleiben ist die absolute Priorität! Somit kümmert sich dein Körper darum, dass jene Vitalfunktionen, die absolut notwendig sind, am Laufen bleiben! Aber alle "Sonderfunktionen", und das sind genau diejenigen, die uns fit, vital und voller Energie machen, werden einfach nicht gemacht, weil die Ressourcen dafür fehlen. Das bedeutet, die Entgiftungsprozesse funktionieren nur teilweise, gar nicht oder nur sehr schwach, was dann wiederum die Ablagerungen und die unschönen „Röllchen“ am Körper oder Oberschenkel oder Bauch, also eben unser Übergewicht hervorrufen. Schlecht funktionierende Entgiftungsprozesse und das eventuelle Fehlen unserer Selbstheilungskräfte haben eine katastrophale Auswirkung auf unseren Körper, das kannst du dir sicherlich denken, richtig? • Energielosigkeit, dass ich vielleicht immer ausgepowert und total müde bin, • dass ich viele Falten im Gesicht oder • total fahle Haut habe und • irgendwie ausschaue wie “tot” oder • als wie wenn ich hundertfünfzig Jahre wäre. • dass mir dauernd etwas weh tut ...... Du verstehst schon, was ich meine, ja? Wenn diese ganzen „Sonder“-Prozesse nicht ablaufen, dann kommen so schön langsam auch diese unschönen Krankheiten, die viele unserer Mitmenschen so plagen. Laut Statistiken steigt die Zahl der kranken Personen enorm an, und das hat jetzt nichts mit der aktuellen Situation zu tun. • Diabetes, • Adipositas, • Herzkrankheiten, • Gelenksprobleme, • Nervenleiden, • Depressionen, • Burn-Out usw. stehen ja leider an der Tagesordnung. Jede dieser Krankheit beginnt mit kleinen Problemchen und Beschwerden und steigert sich halt dann hinauf zu richtigen Gesellschaftskrankheiten. Sehr oft wird das Ganze bedingt durch die sehr verminderte Vitalstoffzufuhr. Wenn du dir einmal vollkommen ehrlich deine Nahrung anschaust und dabei außen vor lässt, was du gerne isst und was du magst bzw. was du nicht magst, sondern dein Essen nüchtern aus der Perspektive der hochwertigen Vitalstoffe betrachtest, was sagst du dann? Führst du dir genug zu oder eher nicht? Wenn du jetzt das Gefühl hast, irgendwie bin mir nicht ganz sicher oder wenn du schon körperliche Probleme hast, dann empfehle ich dir sehr, mindestens kurmäßig, unbedingt deinen Körper mit allen Vitalstoffen zu fluten! Gerade in diesem Thema arbeite ich mit ein paar tollen Firmen zusammen, die ganz genau diese Vitalstoff-Flutung gewährleisten! Davon gibt es leider nur sehr wenige, aber es gibt sie und ich habe sie ausfindig gemacht und nach intensiver Prüfung in mein Angebot mit aufgenommen. Jedenfalls, wenn du es einmal spüren möchtest, wie sich ein wohlgenährter Körper so anfühlt, dann hole dir ein unverbindliches, persönliches Beratungsgespräch mit mir! Hast du erst einmal den Prozess richtig eingeleitet, wirst du erleben, was sich da alles positiv verändert! Ein zusätzlicher Vorteil einer Vitalstoff-Flutung ist auch, dass die Gelüste verschwinden auf Naschereien und auf Süßes. Weil, wie du oben gehört hast, Gelüste auf Süsses haben etwas mit Energiemangel zu tun. Deine Zellen schreien nach Energie, wenn ihnen Baustoffe abgehen und dein Gefühl meint, mit Schokolade bekommst du schnelle Energie. Fallen deine Zellen gar nicht in einen Energiemangel, weil du alle benötigten Nährstoffe in ausreichender Menge zuführst, dann bekommst du auch kein Rufen nach Energie. Verstehst du? Das gefällt zwar deinem Schweinehund nicht wirklich, weil er somit Angst hat, dass er nichts mehr zu tun hat. Du nimmst ihm mit der Steigerung in den richtigen Vitalstoffen sein Gelüste-Programm weg und damit ist er doch eine ziemliche Zeit in deinem Alltag beschäftigt, richtig? Dein Körper wird es jedenfalls lieben und die Steigerung in deiner Vitaltität und Wohlbefinden bringt dir große Veränderung, auch fürs Abnehmen.