Jede Krise hat es - Finde das Geschenk!

Es wird noch schlimmer mit der derzeitig fragwürdigen Situation. Das ist nicht nur meine Wahrnehmung, sondern auch jene von Jürgen Solys, einen tollen Freund, Coach, Tänzer & Musiker.


In unserem sehr persönlichen Interview sprechen wir vor allem darüber, wie du aus schlechten Umständen trotzdem viel Gutes bekommen kannst und was ein veränderter Blick auf jede noch so unangenehme, negative Geschichte bewirken kann.



Dieses Video soll dir MUT machen, den brauchen wir zur Zeit ganz besonders, richtig?

Gerade in speziellen Zeiten ist es eine gute Idee, wenn du Lösungsideen hast und gestärkt aus der Situation herauskommst. Am schlimmsten ist immer die erste Zeit, wenn du dich in der Schockphase befindest, paralysiert bist und überhaupt keinen Ausweg mehr siehst. Genau das haben wir ja letztes Jahr alle gewaltvoll erleben müssen, der eine mehr, der andere weniger.


Aber es ist schon sehr extrem, wenn dir von einer Sekunde auf die nächste Alles weggenommen wird, was dich vermeintlich aus macht und dein Leben, deine Existenz ist. Bestimmt kennst du ihn auch, den Spruch:

„Die Zeit heilt alle Wunden!“?


Irgendwie ein blöder Spruch, finde ich. Wenn du in einer unmöglichen, belastenden Situation bist, macht dich so ein Satz eher aggressiv als dass er dir hilft, oder? Auch wenn es stimmt, mit der Zeit wird es leichter, bin ich trotzdem der Meinung, dass es nicht reicht, einfach nur abzuwarten und den Kopf in den Sand zu stecken. Wir sollten auch etwas tun, um aus schweren Zeiten wieder heraus zu kommen.


Unsere Mitmenschen können uns helfen, inne zu halten und die Perspektive zu wechseln und sich ein paar sinn-bringende Fragen zu stellen für gute Antworten. Bei der Beantwortung kommen oft erstaunliche Informationen zu Tage und diese bringen uns dann weiter. Daraus ergibt sich dann hinterher immer ein besseres Leben, auch wenn wir es zu Beginn der schrecklichen Zeit nicht erkennen können.


Eine dieser sinn-bringenden Fragen ist z.B.:
Was bleibt von dir übrig, wenn dir das Aussen weggenommen wird? Wer bin ich, wenn alles andere weg ist?

Wir neigen doch wirklich sehr, uns über unsere Tätigkeiten zu definieren „Ich bin doch Tänzerin, ich bin doch die Musik, ich bin Entertainer…“ . Also ich auf jeden Fall.


Alles was ich tue, aus dem Herzen, mit Freude, Liebe, Leidenschaft vermittelt mir doch relativ intensiv das Gefühl, das bin ich. Aber bin ich das wirklich?


Unsere Essenz, unsere Seele ist so viel mehr. Wir sind nicht das, was wir im Außen tun. Gerade zur Zeit haben sollten wir uns ganz intensiv mit UNS SELBST beschäftigen und herausfinden, wer wir sind!

Suche und finde das Geschenk!

Durch das Gesetz der Dualität MUSS selbst in der aller schlimmsten Situation ein weisser Punkt sein. Wo viel Licht ist, ist auch Schatten.

Wenn du den weissen Fleck gefunden hast, eröffnen sich ungeahnte geniale Möglichkeiten!

Oftmals sind wir ja auch in einem „Tunnel“ gefangen bzw. haben einen richtigen „Scheuklappen-Blick“, wo wir einfach den objektiven, neutralen Überblick auf die Situation nicht schaffen. Wir sind sehr stark in unserer subjektiven, eingeschränkten Perspektive gefangen. Daher ist es wirklich sehr wichtig, wenn du dir Hilfe holst. Eine zusätzliche Person hat immer einen ganz anderen, objektiven Blick und kann dir damit eine viel positivere, hilfreichere Sicht auf das Problem schenken.



Wir brauchen die Menschen, unser Gegenüber, damit wir überhaupt weiterkommen können, die wichtigen Informationen erhalten, einen Spiegel haben und somit jeden Tag besser werden und uns selbst kennen lernen, sowie entwickeln können.

Wir, als Coach und Trainer sind für dich da, damit du weiter gehen kannst und vor allem den weißen Fleck in der schlechten Situation findest und damit dein Leben auf Dauer viel viel viel besser machen kannst.