Marillenkuchen ohne Backen

Marillen zählen definitiv zu einem meiner Lieblingsobstsorten. Die Farbe, der säuerliche Geschmack sind doch einfach genial, findest du nicht auch?

Die ersten reifen Marillen gab’s heute schon im Geschäft und somit musste ich natürlich gleich welche davon kaufen ;).  Nachdem ich demnächst einen Frühstücksworkshops bei Adeg Haller in Seeboden halte und dafür noch ein paar Rezepte ausprobieren wollte, habe ich diesen Marillenkuchen gemacht.

SAMSUNG CSC
Marillenkuchen ohne Backen (glutenfrei, zuckerfrei)

Wie immer, schnell fertig und durch die Rohkost-Zubereitung bleiben die Vitamine und Nährstoffe der Marillen zu 100% erhalten

Du kannst natürlich auch eine andere Backform nehmen, wenn du keine kleinen Tarte-Formen hast.

Hier das Rezept zum Nachmachen:

Marillenkuchen ohne Backen

Zutaten

Boden:

Füllung:

Obst zum dekorieren

Anleitungen

  1. Die ersten 8 Zutaten für den Boden in die Küchenmaschine mit S-Messer geben und kurz durchmixen, so dass die Nüsse in kleine Stücke zerhackt sind. Das Kokosöl erst zum Schluss dazugeben und noch einmal kurz durchmixen. Die Bodenmasse in die gewünschte Kuchenform geben und gut niederdrücken, unbedingt einen Rand mit herstellen. Die Bodenform für ca. 10 Minuten in den Tiefkühler stellen.

  2. In der Zwischenzeit die ersten 7 Zutaten für die Füllung in den Mixer geben und zu Obstmus verarbeiten. Zum Schluss die Flohsamenschalen dazugeben und noch einmal durchmixen. Die Masse auf die Kuchenform giessen und kurz stehen lassen. Mit Früchten nach Wahl dekorieren und kurz in den Kühlschrank geben

SAMSUNG CSC
Marillenkuchen ohne Backen (glutenfrei, zuckerfrei)