Ohne Gesundheit ist ALLES NICHTS!

Podcast: Energie behalten an stressigen Tagen?

Veröffentlicht von Claudia Meier am

Wie mache ich es denn, dass ich an stressigen Tagen nicht vollständig kaputt und müde nach Hause komme?

Ich kann mir vorstellen, du kennst das bestimmt auch, es gibt ja so Tage, die gehen in der Früh los und du rennst von einem Termin zum nächsten, bist eingeteilt und hast so viel zu tun, dass du überhaupt nicht weißt, wo gerade vorne und hinten ist! Das ganze fühlt sich an wie: „Gott oh Gott oh Gott “ … diese Tage kenne ich zur Genüge. 

Nachdem ich selbst 2 Unternehmen leite und zusätzlich die Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft bin, habe ich wirklich genug zu tun, also langweilig wird mir auf keinen Fall. 🙂  Daher gibt es Tage, da sind die 24 Stunden am Tag eindeutig zu wenig. Manchmal wäre es super, wenn wir noch mehr Stunden zur Verfügung hätten, oder? Allerdings befürchte ich, dann würden wir noch mehr erledigen als wir so wie so schon tun, richtig?  Ob das wirklich notwendig ist sei hier einmal dahin gestellt,  aber auf jeden Fall stellt sich uns in diesen Situationen die Frage: 

„Wie „überlebe“ ich solche stressigen Tage, an denen garantiert keine Zeit sein wird, um Essen zu gehen oder um sich hochwertiges Essen zuzuführen? Wie schaffe ich es, den ganzen Tag energiegeladen zu bleiben, mich konzentrieren zu können und dann am Abend auch noch gut drauf zu sein?“

Genau an solchen Tagen wäre es besonders wichtig, dass ich mir hochwertige Nährstoffe zuführe, damit mein Körper noch viel mehr Energie zur Verfügung hat als er normalerweise braucht, was sich oft als wirklich schwierig herausstellt, denn wir haben ja vermeintlich  „keine Zeit für’s Essen“.  Deswegen, muss  ich  vorher schon die richtigen Vorbereitungen treffen.

Für mich sehen diese Vorbereitungen folgender Maßen aus:

Ich weiß ja im Vorhinein, jetzt kommt die stressige Phase, morgen bin ich wenig zu Hause, diese  Woche  erwartet mich dieses und jenes.  Da ich diese Information im Vorfeld schon habe,  beginne ich einfach, mir Superfood zum Mitnehmen vorzubereiten.

Das heißt:

Ich sprosse mir auf jeden Fall eine Ladung Buchweizen, trockne ihn dann wieder in Rohkostqualität mit meinem Sedona, damit sie haltbar werden und trotzdem 100% ihrer tollen Nährstoffe behalten. Sprossen haben wir ja schon gehört, sind ein riesiger Energie-Boost. Sie geben mir ganz viel Energie und viele Nährstoffe. Und das Beste, diese gesprossten Buchweizen kann ich überall hin mitnehmen und auf jedes Essen einfach darüber streuen.

Mit Buchweizensprossen kennst du jetzt einmal eine Möglichkeit, dir bewusst hochwertige Energie geben zu können!


Warum Buchweizen so toll ist, siehst du hier. 


Zwischendurch nehme ich mir auch die Zeit und bereite eigene Müsliriegel mit diesen Buchweizensprossen, hochwertigen Mandeln, Goji-Beeren und Kakaonibs, sodass ich auch noch viel Magnesium bekomme. Diese Müsliriegel kann ich dann auch in einem Behälter immer mitnehmen.

Wenn ich die Zeit nicht habe, mir diese Müsliriegel vorzubereiten, was ich auf jeden Fall machen kann, ist mir ein Studentenfutter selbst zu zubereiten. In meine Mischung tue ich dann wieder vieles rein, was meinem Körper Energie spendet, wie z.B.: Buchweizensprossen, Goji-Beeren, Hanfsamen, Mandeln, ein paar Walnüsse für mein Gehirn (wichtige Fettsäuren für bessere Konzentration). Die gemixten Zutaten kann ich dann wiederum jeder Zeit mitnehmen. 

Mit diesen kleinen „Helferleins“ kann ich gewährleisten, dass ich mir schnell und einfach Energie holen kann, die mit ein paar Griffen in meinen mitgebrachten „Superfood-Behälter“ sofort zur Verfügung stehen!


Ich kann mir ein Superfood-Dressing machen, wenn ich es wenigstens schaffe irgendwohin essen zu gehen. Und könnte dieses Dressing dann über meinen Salat geben, um mir schnell verfügbare Nährstoffe zu schenken und eventuell zusätzlich auch wieder ein paar Hanfsamen über den Salat streuen oder getrocknete Buchweizensprossen.

Ich kann bewusst reife Bananen mitnehmen und diese regelmäßig essen. Ich kann Datteln mitnehmen und mir damit auch schnell Energie geben.

Mit Hilfe dieser ganzen Zutaten habe ich schon ein Arsenal an Möglichkeiten, die ich einfach mitnehmen kann,  die ich mir als wirkungsvoller Energiespender zuführen kann!  Das Mitnehmen dieser Zutaten bewahrt mich davor, dass ich mir irgendwo eine Wurstsemmel hole oder zu McDonald’s gehen werde. Und selbst wenn ich das tue, habe ich trotzdem noch mein ganzes Energie-food mit, das meinem Körper bedeutend mehr Energie spendet.

Meine weiteren Lieblinge sind auch noch grüne Smoothies, zubereitet mit sehr hochwertigen Zutaten.  Wenn ich z.B. weiß, ich brauche am kommenden Tag extra viel Ausdauer, dann mixe ich dafür zusätzlich spezielle Zutaten in diesen Smoothie. Alleine schon die grünen Zutaten, die beim Mixen gut aufgespalten werden und mir das grandiose Chlorophyll spenden, sind für meine Zellen ein Genuss. 

Einer meiner Favoriten für mehr Ausdauer ist Maca-Pulver. Zusätzlich verwende ich Kokoswasser, welches ein tolles Elektrolythgetränk ist und mir zusätzlich auch noch zahlreiche Enzyme und Energie für meinen Körper spendet. (Kokoswasser ist auch für Sportler ein toller Tipp, am besten angereichert mit „Can’t beet this“ von Platinum , gemauso wie „Boost von Ringana“. ) Jedenfalls kann ich auch diesen Smoothie einfach mitnehmen und konsumieren.

Und dann gibt es natürlich auch immer noch folgende Lösung:

Bin ich unterwegs und habe mir nichts vorbereitet, dann gehe ich einfach in ein Geschäft, am besten ein Reformhaus, und kaufe mir einen Liter  Kokoswasser, dort hinein shake ich dann meistens eine Ladung vom „Can’t beet this“ oder  „Boost von Ringana“ ! Diese Produkte machen mir ein leckeres Powergetränk mit dem Extra-Boost an Energie!

Mittlerweile gibt es auch leckere „Rohkostriegel“, die ich kaufen kann und von denen ich dann sicher sein kann, ich bekomme über diesen Riegel wirklich hochwertige Energie, die mein Körper braucht und schnell verwerten kann. In diesem Fall sollte es egal sein, dass diese Riegel einen höheren Preis haben. Bevor ich zu McDonald’s gehen und dort auch 10 oder 15 € für irgend so ein komisches Menü zahle, wo ich dann spätestens 30 Minuten danach schon wieder hungrig bin und vor allem, wo ich meinem Körper sehr wenig Nährstoffe gespendet habe bzw. ihm ganz im Gegenteil sogar noch Ressourcen für die Aufspaltung dieser denaturierten Nahrung abziehe. 

Mehr Energie haben an stressigen Tagen ist einfach auch eine Geschichte des Umdenkens und des Willens, unpassende Gewohnheiten zu durchbrechen.

Jedenfalls habe ich wirklich ziemlich viele Möglichkeiten, mir Energie-Food zu besorgen oder mitzunehmen, vieles davon geht auf jeden Fall schneller, als ein Anstellen an Wursttheke und Kasse im Lebensmittelhandel, wo ich mir dann wenn es ganz blöd läuft, zum Schluss auch noch ein Cola kaufe. In Summe bewirkt dann dieses Essen genau das Gegenteil von dem was ich möchte: Anstatt meinem Körper hochwertige Energie zu zuführen, bekommt er nur kurzfristig Energie und eine hohe Belastung meines Systems durch den „Zuckerschock“.

Im ersten Moment fühle ich mich zwar fit und munter nach einer Wurstsemmel plus Cola, eine halbe Stunde später bin ich aber „am Boden zerstört und noch müder als vorher“, weil die ganze Energie abgezogen wird vom Körper, um diese Zuckerkatastrophe wieder einzudämmen.

Noch einmal zusammengefasst, das sind meine Lösungen für stressige Tage:

Nährstoffe mitnehmen und dann wirklich die richtigen Entscheidung treffen!

Wie z.B.: ich nehme jetzt einen Salat und habe ein Superfood-Dressing mit bevor ich zu McDonald’s gehe und einen Hamburger esse, eine Extrawurstsemmel oder was auch immer. Du kannst Dir sicher denken, wovon ich spreche? 

Somit, ich habe auch an stressigen Tagen die Möglichkeiten mir hochwertiges Essen zuzuführen. Natürlich ist dieses Essen nicht ganz so toll,  wie ich es an ruhigen Tagen machen kann,  aber ich habe auf jeden Fall Einfluss darauf, welche Nährstoffe ich mir zuführe.

Ich finde, diese Möglichkeiten bieten dir eine tolle Auswahl, die ich dir gerne ans Herz legen möchte. Probier’s einfach mal aus an einem Tag mit sehr viel Stress.

Vielleicht hast du ja auch Zeit in der Früh oder am Abend vorher, dass du dir einen Chiapudding vorbereitest und den mitnimmst? 

Du wirst sehen, mit diesen Tricks gehen diese Tage bedeutend leichter über die Bühne und wenn du am Abend heim kommst, fühlst du dich nicht „tot und komplett fix und fertig“, sondern du hast noch Energie. Du wirst trotzdem müde sein und wirst merken, du hast viel getan an diesem Tag, aber es wird sich anders anfühlen wie „total fertig und total kaputt“.

Es wird sich einfach „nur“ müde anfühlen.

Zu Hause kannst du dir  ja dann am Abend bewusst wieder Energie zuführen und vor allem, dir wirklich die Erholungsphase gönnen, die dein Körper und dein System dringend braucht. Denn Erholung gehört auch dazu, immer auf 200% und „volle Hütte“ laufen funktioniert auch nur über einen kurzen Zeitraum.

Erholungsphasen sind genauso wichtig wie hochwertige Energie.


Lust auf noch mehr Tipps, wie du dir natürliche Energie holen kannst?

Dann  hole dir doch gleich meinen Mini-Kurs:

Originally posted 2018-10-18 14:34:26. Republished by Blog Post Promoter