Wichtige Information zur Verwendung von Nüssen!

Leute, ganz viele tolle Nährstoffe bekommen wir von den kleinen Samen – aber dazu solltet ihr wirklich dringend folgendes Wissen: 

Alle Nüsse sollten unbedingt vor der Verwendung mehrere Stunden (am besten über Nacht) in Wasser eingeweicht werden. Nüsse haben grundsätzlich ein Enzym (z. B. Phytinsäure) das verhindert verfrüht von Tieren „gefressen“ zu werden, ist es doch das Ziel der Nuss, die ja ein Samen ist, zu einer gesunden Pflanze zu werden. Dieses Enzym macht die Nuss schwer verdaulich und kann bei erhöhtem Verzehr zu extremen Verdauungsproblemen führen. So verhindert die jeweilige Pflanze automatisch, dass alle Samen von Tieren komplett aufgefressen werden. Sobald es das erste Mal regnet im Frühjahr, kann die Nuss zu wachsen beginnen.

Aus diesem Grund wird durch den Kontakt mit Wasser das Enzym neutralisiert und die vollen, hochwertigen Nährstoffe zum wachsen werden aktiviert. Für uns bedeutet das, dass wir die Nüsse vor dem Verzehr unbedingt mit Wasser in Berührung bringen müssen, damit die Nährstoffe aktiviert werden und die Nuss für uns gut verdaulich wird.

Es gibt ein paar Ausnahmen, die kein Enzym enthalten:

  • Paranuss
  • Haselnuss
  • Macadamia
  • Cashews

diese müssten nicht unbedingt eingeweicht werden, sondern nur gut gereinigt vor dem Verzehr.

Es kommt in diesem Fall darauf an, welches Gericht wir zubereiten möchten und ob trotzdem ein Einweichen sinnvoll ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*