Veganer leben ja noch “Giftiger” …. ? Meint Frau Sarah Wiener

Habe gerade vorher im Facebook einen empörten Post gefunden auf einer veganen Seite.  Die Leute dort ärgern sich ziemlich über den Artikel von Frau Wiener auf Focus-Online mit dem Titel:
„Sojamilch so künstlich wie Cola“: Starköchin rechnet mit Veganern ab
Ziemlich provokant, richtig – vor allem der Satz: “Starköchin rechnet mit den Veganern ab” ? Aha, wusste gar nicht, dass ich mich im Kampf mit Frau Wiener befunden habe und dass mit uns Veganern abzurechnen sei? Das hab ich wohl davon, dass ich ganz wenig Medien “konsumiere” – da kenn ich mich dann irgendwie wohl nicht richtig aus. 😉 – Gott sei Dank, denn so Sachen muss ich im Grunde auch gar nicht wissen … Frau Wiener rechnet mit uns ab, sehr sehr fraglich ist das, oder? 
Aber,  nüchtern betrachtet: mit Ausnahme von der Wortwahl und dem Titel –
Frau Wiener hat Recht,  das Gleiche sag ich euch ja auch schon lange …
Zusammengefasst ihre Aussage aus dem Artikel: 
  • MEHR PFLANZEN ESSEN,
  • NATÜRLICH ESSEN,
  • BIO-ESSEN,
  • REGIONAL ESSEN,
  • BEIM BAUERN VOR ORT KAUFEN,
  • SELBER KOCHEN,
UND KEINE GEQUÄLTEN UND ERMORDETEN “MASSENTIERHALTUNGSOPFER” ESSEN, GENAUSO WENIG WIE VON DER INDUSTRIE GEFERTIGTE PRODUKTE,
 
so verstehe ich den Artikel jedenfalls. 
 
Nachdenken, was du kaufst und von wem – das ist doch ein toller Leitspruch für unsere Nahrung. 
Ich bin auch gegen alle Industrieprodukte – egal ob “normale” oder vegane ….
Ich denke auch, in den veganen Produkten ist noch mehr Gift und das Zeugs ist weder umweltfreundlicher noch gesünder … und Soja verwenden wir in der Gourmet-Rohkost-Küche ja eh gar nicht, ausser als Sprossen eventuell und das auch eher selten 🙂
 
Aber so wie es ausschaut kannst du nur Leser gewinnen, wenn du auf die “blöden” Veganer einhaust. Das ist sehr schade. Denn es gibt nun einmal solche und solche Veganer.
Daher bezeichne ich mich auch sehr ungern als “Veganerin” …
Ich finde wirklich ein neuer Name gehört her für meine Form der Ernährung! Vegan passt mir nicht, Rohkost gefällt mir auch nicht ….. Da haben es die Englisch-Sprechenden-Menschen schon bedeutend leichter,
  • Clean Eating,
  • Rawfood,
  • Greenfood,
  • Soulfood und wie auch immer die Rohkosternährung dort heisst, der Sound ist bedeutend besser als “Rohkost”, oder?
Für mich heisst vegan – Leben im Einklang mit der Natur und 100% Pflanzen Essen … im Gegensatz zu 100% fragwürdige Chemie essen bei “veganen” Fertigprodukten. 
 

Was meinst du dazu? Wie könnten wir uns denn anders bezeichnen, wenn wir Pflanzen essen ohne Chemie, Industrieprodukte und fadenscheinigen Wurst- und Fleischnachbauten?

Im Grunde habe ich schon vor einiger Zeit das Gleiche als Denkanstoss für dich gesagt! Hier geht’s zum Video:
 playbild-fu%cc%88r-videos
und hier geht es zum Artikel von Frau Wiener, der schon etwas älter ist aber wie ihr seht immer noch aufregt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*