Liebe & so’n Scheiss?

Adel Tawil – so 1 genialer Künstler. Seine Texte sind einfach immer vollkommen treffend und aussagekräftig! Ich liebe ihn.

Aber Liebe & so’n Scheiß? 

Was soll das denn heißen? Was ist der Scheiß? 

Das war zumindest mein erster Gedanke, als ich den Song gestern beim Autofahren gehört habe. Der ganze Text ist so Herzschmerz und du meinst beim Zuhören, oh wie süss und auch traurig, da ist aber einer voll “unglücklich” verliebt! Oder doch eher besessen?

Was ist wohl gemeint mit so’n Scheiß? Das hat mich jetzt seit gestern voll beschäftigt. Meine Meinung: Liebe verlangt auch sehr viel Mut. Mut die Nähe und seine Gefühle zu zulassen und das Risiko einzugehen, kaum zu ertragenden Schmerzen erleiden zu müssen – sollte sich an der Beziehung etwas ändern.

Wie schrecklich ist diese Angst vor der Nähe, dem Verletzt werden, sitzen gelassen werden? Wie schwer ist es volle Liebe und Emotionen zu zulassen? Denn wenn’s blöd geht kann es sein, unendlich viel leiden zu müssen. Aber wenn’s gut geht? Wie genial ist es, seinen wirklichen Gefährten an seiner Seite zu haben, gemeinsam durchs Leben in ehrlicher Liebe zu gehen? Ein unbeschreiblich tolles Gefühl, nicht wahr?

Nachdem ich schon ganze 8 Jahre Single bin. Zuerst unfreiwillig und mit totalem Schock. Gefolgt von dieser Panik: “Oh Gott ich brauche unbedingt einen Partner, sonst bin ich nix Wert” und dem daraus resultierenden ständigen Suchen, das total nervig ist und einem immer in diesem Gefühl der Leere festhält. Wahrscheinlich kennst du dieses Gefühl auch sehr gut – es ist ganz einfach voll ätzend.

Nach ein paar Fehlgriffen aus dieser panischen Suche heraus bin ich dann irgendwann an dem Punkt angelangt:

“Jetzt habe ich endgültig die Schnauze voll”. Und – das Beste, da habe ich dann endlich angefangen mich mit mir selbst zu beschäftigen. Ich habe einige Selbstfindungskurse besucht und bin im Zuge dessen draufgekommen: “Aber Hallo, liebe Claudia, du bist ja vollkommen selbst Schuld, dass es so ist wie es ist! Wie sollst du einen super tollen Partner und Gefährten bekommen, der dich 100%ig liebt, dich schätzt und mit Respekt behandelt – wenn du dich selbst weder 100%ig liebst, noch besonders gut behandelst?”

Durch das Gesetzt der Anziehung kommt immer genau das zurück was wir ausstrahlen. Na was ziehe ich wohl an wenn ich mich selber nicht respektiere und liebe? Selbstredend, oder? Menschen die genau das Gleiche mit mir machen.

Diese Erkenntnis war schlicht und ergreifend der Wahnsinn! Nach dem ersten Schock darüber hat sie mir neue Dimensionen in meinen Ansichten gebracht und – voll genial – ich bin aus dieser panischen Leere ausgestiegen und aus diesem Suchmuster. Was für eine Befreiung. Erst seit dieser Erkenntnis bin ich ein glücklicher Single geworden weil ich erkannt habe – Zuerst einmal – liebe dich selbst !

Und wahrlich, da bist du ganz schön gefordert das auch hinzukriegen, gibt es doch immer so vermeintlich viel an dir selbst, was nicht passt und gut genug ist, oder?

Alleine dieser Fakt ist schon fürchterlich, dass wir so selten fähig sind uns so zu akzeptieren wie wir sind, dass wir uns auf unsere Stärken und Gaben konzentrieren und glücklich sind über alles Geniale, mit dem wir ausgestattet sind. Jeder von uns hat Unmengen dieser Gaben. Kennst du deine?

Aber nein, wir finden meistens wir sind zu dick, zu dünn, zu dumm, zu wenig erfolgreich, unser Haus ist nicht schön oder groß genug, unser Auto auch – der Job sowieso und so weiter.

Wir rennen durch unser Leben, nehmen uns nicht einmal Zeit unsere Zellen richtig zu nähren und uns um unsere Gesundheit selbst zu kümmern, weil immer das Streben nach mehr und mehr viel wichtiger ist!

Was glaubst du wohl, strahle ich mit dieser Lebenseinstellung aus und was für einen Partner ziehe ich damit in mein Leben?

Unter dem Song auf Youtube stehen genug frustrierte Kommentare – bitte denkt einmal darüber nach.

Erst wenn ich mit mir total zufrieden bin, es mir gut geht mit mir selbst und ich somit keinen Partner brauche, damit ich glücklich sein kann- erst dann sollte ich mir auch einen Gefährten suchen. Dann ist dieser Partner “das Tüpfelchen auf dem I”, wir bereichern dann gegenseitig unser Leben aber er ist nicht nicht zuständig dafür, mich glücklich zu machen. Nur das kann richtig funktionieren für die Zukunft und auch dann kann ich Liebe vollkommen zulassen.

Vielleicht ist das das “so’n Scheiss”?

Werde zuerst mit dir selbst glücklich, lerne dich zu lieben, gehe liebevoll & respektvoll mit dir selbst um und dann ziehst du auch den passenden Partner in dein Leben. 

Dafür brauchst du auf jeden Fall sehr viel Zeit – ich bin jetzt schon einige Jahre mit mir beschäftigt. Mein Gefährte kann kommen, wenn es so ist freue ich mich und werde es genießen. Aber ich bin auch alleine vollkommen glücklich und ausgefüllt, dass ich schon lange nicht nicht mehr auf der Suche bin. Ich halte einzig und alleine die Augen und mein Herz offen, wer weiss schon, wann und wo wir uns über den Weg laufen? 🙂 Aber seit ich aus diesem panischen Suchmodus ausgestiegen bin fühle ich mich voll und ganz. Eine große Bereicherung für mein Leben.

Ich wünsche dir jedenfalls lieber Leser, liebe Leserin, dass du auch die Zeit hast und dir nimmst, dich selbst zu lieben und zu ehren. Dass du ebenfalls total glücklich bist mit dir selbst und dass dein Partner dein “Sahnehäubchen” für dich ist!

Mit diesem Wissen bekommt jedenfalls der Ausspruch von Jesus: “Liebe deinen Nächsten wie dich selbst” sofort eine neue Bedeutung, findest du nicht auch?

amor-sui

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*