Eiscreme als Superfood! Hihi … das geht!

Also nachdem ja heute endlich mal 1 super schönes Sommerwetter war und ich sogar bis am Abend frei hatte musste ich die Gelegenheit fast ausnützen, wieder einmal eines meiner leckeren Eiscreme-Rezepte zu machen!

Unsere genialen Süssspeisen gehören ja zu den liebsten Dingen in meiner Rohkost!

Somit – um 14.47 Uhr habe ich beschlossen, jetzt aber los! Zutaten raus, alles in den Mixer schmeissen, rein in die Eismaschine … um 14.53 Uhr war die Eismasse fertig …. und dann dauert es je nach Menge und Masse zwischen 30 und 45 Minuten bis die leckere Eiscreme fertig ist. So einfach, so lecker – ich verstehe überhaupt nicht mehr, wie konnte ich mir nur fertiges Eis für teures Geld kaufen!

ICH ALS DIE TOTALE NASCHKATZE  könnt das echt jeden Tag machen (tu ich auch ziemlich oft, wenn schon denn schon)!

Und für alle von euch, die nicht wissen was es denn so auf sich hat mit “Superfoods” und meiner Eiscreme: 

Als Rohköstlerin und auch Veganerin esse ich keine Milchprodukte, keinen Industriezucker und überhaupt kein von der Industrie gemachtes Produkt. Ich mach mir meine Gerichte gerne selber, dann weiss ich viel besser was so drinnen ist.

Naja, und Eiscreme ist ja bekanntlich aus Milch oder Sahne gemacht, geht somit gar nicht, denn seit ich weiss dass Milchprodukte für meinen Körper sehr schädlich sind esse ich sie natürlich nicht mehr, werde ich doch mindestens 150 Jahre und das bitte vollkommen gesund, fit & vital. 😉

Somit, neue Varianten mussten her – und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie einfach das geht und für mich das beste – diese Eiscreme schmeckt auch noch viel besser – erstens weil ich weiss was für hochwertige Zutaten drinnen sind und weil das “schlechte Gewissen” genau deswegen wegfällt! Hihi – sooooo genial!

Ja und so mache ich mir mit voller Liebe immer wieder eine leckere Eiscreme, schlemme mit besten Gewissen und lasse es mir einfach 100%ig gut gehen! 

Du möchtest gerne genaueres Wissen über meine Eiscremes, die Superfoods und meine Rezepte dazu bekommen? Dann trag dich HIER ganz einfach in meinen Newsletter ein, natürlich gratis! 🙂 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*